Tolle Atmosphäre am Tag der offenen Tür der Sonnenschule Auf dem Bursten

Auf dem Bursten erlebten heute Kinder, Eltern, Lehrkräfte und viele Besucher einen tollen Vormittag: Zum „Einjährigen“ der Sonnenschule drehte sich  am Tag der offenen Tür  – pünktlich zum Herbstanfang –alles um den Herbst!

Das Lernen mit Kopf, Herz und Hand stand dabei ganz im Vordergrund: Gleich zu Beginn gab es etwas für das Herz: Gemeinsam ließen Kinder und Lehrer zur Begrüßung der vielen Eltern und Gäste das Schullied „Unsre Schule Auf dem Bursten“ erklingen, was mit kräftigem Applaus der Zuhörer belohnt wurde.

Dann startete gleich der Unterricht: Eine Stunde lang durften die Kinder ihren Eltern und unseren Gästen zeigen, was und wie sie zum Thema Herbst lernen. Obwohl das ganz schön aufregend war,  gaben sich die Kinder besonders viel Mühe: Sie rechneten Sachaufgaben zum Herbst, lasen Herbstgeschichten vor und schrieben eigene Herbstgedichte oder erfuhren im Sachunterricht Wissenswertes zum Thema.

 

Nach einer kurzen Pause ging es ins „Stationen-Lernen“. Jetzt kam so richtig Leben ins Schulgebäude: Nicht nur die Lehrer, sondern auch Eltern der Schule hatten sich attraktive Angebote ausgedacht:  In 17 Stationen gab es Aktionsreiches oder auch Besinnliches zum Thema Herbst: Ob man Bratäpfel oder Obstsalat nach Rezept zubereitete, Drachen baute oder Fensterbilder, Teelichter, Schmuckanhänger und andere Herbst-Deko herstellte, mit Kartoffeln druckte oder sogar auf Inlinern und Rollskiern über den Parcours auf dem Schulhof flitzte – da war für jedes Kind etwas dabei, wo es seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnte!

Zudem lud die Biologische Station Oberberg ein, den Wald zu erforschen: Mit Binoskopen  sahen die Kinder genau, was im Waldboden krabbelt. Baumarten waren  zu bestimmen oder man spielte Waldspiele.

Herr Kottmann von der Musikschule Bergneustadt hatte einige Instrumente mitgebracht. Hier probierten die Kinder mit Feuereifer den „Musikalischen Herbstschmaus“ aus. Vielleicht hat jetzt der ein oder andere Lust, in der Musikschule ein Instrument zu lernen…

 

Soviel „Action“ macht natürlich hungrig! Wie gut, dass hier die Eltern unserer Schule  mit rund 60 Kuchen und dazu eben soviel herzhaftem Gebäck bestens vorbereitet waren: Während des gesamten Vormittags wurden diese von unermüdlichen Eltern verkauft. Dazu gab es heiße und kalte Getränke. Bei den Kindern äußerst beliebt waren der  Slush-Eis-  und Zuckerwattestand. Hier zeigten die Kinder viel Geduld, wenn sie in langen Schlangen auf die begehrte Süßigkeit warten mussten.

In den zwei Cafeterien  ließen es sich Kinder, Eltern und Gäste schmecken. Eltern und Gäste nahmen in den Cafeterien bei Kaffee und Gebäck gerne die Gelegenheit zu einem Plausch wahr und kamen in gemütlicher Atmosphäre miteinander ins Gespräch.

Zum Abschluss traf sich die gesamte Schulgemeinde noch einmal auf dem Schulhof. Mit dem Herbstlied verabschiedeten sich die Kinder. Sie bedankten sich mit ausdauerndem  Beifall für diesen gut gelungenen Vormittag bei ihren Lehrern und Eltern.

Slush-Eis und Zuckerwatte, die beiden Cafeterien sowie den tollen Flitzer-Parcours und einige besonders schöne Deko-Angebote hätte es ohne Eltern nicht gegeben!

So kann sich dem Dank an die Eltern das Kollegium der Sonnenschule nur anschließen. Ihrem besonders hohen Engagement ist es zu verdanken, dass wir alle heute in der Sonnenschule einen so schönen Vormittag erleben durften!

 

 

 

Gabriele von Blücher