News

"Wertschätzen statt wegwerfen"- die Klasse 2bk war heute nochmal zu Gast beim Bergischen Abfallwirtschaftsverband

Zu einem sehr aktuellen Thema ist die Klasse 2bk heute mit dem Bus nach Lindlar zum Entsorgungszentrum Leppe gefahren: "Abfallvermeidung und ich- was kann ich persönlich in meinem Alltag dafür tun?"

Die Kinder haben sich viele Gedanken um den Einkauf und den entstehenden Verpackungsmüll gemacht.

Der Gedanke der Nachhaltigkeit stand bei einem Bewegungsmemory im Vordergrund.

Den Abschluss machte das Spielzeugwichteln, bei dem Gegenstände, die die Kinder in ihrem Zimmer entbehren konnten, weitergegeben wurden.

 

 


Entspannung im Bewegungsraum im Rahmen des Sportförderunterrichts

Die Sonnenschule feiert Sankt Martin

Laternenbasteln für St.Martin in der Klasse 1c

Siegerehrung für die gewonnene Stadtmeisterschaft der erfolgreichen Schwimmstaffel der Sonnenschule

52. Sportabend in der Burstenhalle: Die Staffel der Sonnenschule nur knapp 2. Sieger!

Die 2bk schnuppert Landluft

Heute ist die Klasse 2bk nach Neuenothe gewandert, um den Bauernhof der Familie Baumhof zu besuchen. 

Dort konnten die Kinder Einiges über Milchviehhaltung erfahren und den Kühen, Kälbern und Bullen ganz nahe sein.
Zum Schluss durfte die frische Milch und der hofeigene Käse probiert werden.

Vielen Dank an Familie Baumhof für die tollen Einblicke!

 


Late Night Basar

Wir sind Schule ohne Rassismus und mit Courage!

2015 schlossen sich die GGS und KGS Bergneustadts zum „Grundschulverbund mit katholischem Zweig“ zusammen. Zwei sehr unterschiedliche Schulen mit Schülern sehr unterschiedlicher Herkunft haben hier mit hohem Engagement erfolgreich  zu einer großen Gemeinschaft zusammengefunden. In der Gründungsphase haben wir unser Leitbild aufgestellt:

· In unserer Schulgemeinde gehören alle dazu, gleich welches Aussehen man hat, was man kann und woran man glaubt.

· Wir vermitteln demokratische Werte.

· Wir lernen die Vielfalt unterschiedlicher Kulturen und Glaubensformen kennen und achten.

· Uns ist ein respektvoller und sozial kompetenter Umgang miteinander wichtig.

 

An diesem Leitbild wird sofort klar, dass es für unsere Schule elementar wichtig ist, ohne Rassismus und mit Courage zu sein. Dies deutlich herauszustellen ist unserer Schülerschaft ein ganz wichtiges Anliegen. Im Schülerparlament entschieden die Klassensprecher einstimmig, dass sich die Sonnenschule um die Aufnahme in das Netzwerk der Courageschulen bewerben soll. So wurden gemeinsame Aktionen geplant, um die Kinder der Sonnenschule mit dem Thema vertraut zu machen und ihr Interesse zu wecken. Die Klassensprecher brachten die Thematik in den Klassen zur Sprache. Das Projekt „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ wurde vorgestellt und intensiv diskutiert. Schnell konnte Herr Christian Baumhof, der in Bergneustadt bekannte Buchhändler, für eine Vorleseaktion gewonnen werden. In der Projektwoche im Mai 2019 zum Thema „Wir sind Kinder einer Welt“ informierten sich Schüler, Lehrer und Eltern an einem Stand über Rassismus und auch über die Erfahrungen, die Mitschülerinnen und Mitschüler mit Rassismus bereits leider machen mussten. In der folgenden Unterschriftaktion, die notwendig ist um Courageschule zu werden, zeigte sich, wie wichtig dieses Thema den Kindern ist: In langen Schlangen stellten sie sich schließlich auf dem Schulhof an, um ihre Unterschrift für „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ zu leisten.

Und nun ist es soweit. Die Sonnenschule Auf dem Bursten ist seit heute offiziell „Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage“. Als Pate für die Sonnenschule konnte Herr Daniel Mesenhöler, der Torwart des FC Viktoria Köln, gewonnen werden. Er wird in Zukunft die Schülerinnen und Schüler begleiten und ihrer Haltung und ihrem Bestreben unterstützen, eine Schule ohne Rassismus zu sein.

Heute wird den Schülerinnen und Schülern der Sonnenschule das Schild und die Urkunde von Frau Dorothea Wirtz vom Kommunalen Integrationszentrum überreicht. An der feierlichen Übergabe sind auch Pate Daniel Mesenhöler, Schulleiterin Frau Gabriele von Blücher, die beiden koordinierenden Lehrkräfte Herr Christopher Eckes und Frau Jessica Mauelshagen und die beiden Elternschaftsvertreter der Sonnenschule, Herr Erdmann und Frau Tokac, anwesend.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Eckes und Frau Mauelshagen für ihr besonderes Engagement!

 

Bergneustadt, der 30.10.2019

Gabriele von Blücher, Schulleiterin

 


"Graf Tüpo" in der Computer AG

In der Computer-AG haben wir das Buch „Graf Tüpo“ von Manfred Bofinger kennengelernt. 

Darin treffen sich unterschiedliche geometrische Formen, um miteinander zu spielen. Bei diesem „Formenbauspiel“ sind unter anderem Ecki Bläcki (ein schwarzes Quadrat), Lina Tschornaja (eine rote Linie) und Big Blanksch (ein weißer Kreis) mit von der Partie. 

Sie bilden zusammen lustige Gesichter, Landschaften und anderes, was immer von grafisch gestalteter Beschriftung flankiert wird. 

In der AG haben wir unserer Kreativität freie Hand gelassen und zunächst mit dem Malprogramm PAINT mit diesen Formen „gebaut“. 

In einem zweiten Schritt haben die Kinder mit Papier, Schere und Kleber gearbeitet. Auch hier sind tolle Bilder entstanden!

Nach den Ferien werden wir abermals kreativ werden: Diesmal bauen wir die Formen in einem Schreibprogramm nach und erfinden eigene Figuren. 

In einem letzten Schritt werden wir dann vergleichen, welche Heransgehensweise welche Vor- und Nachteile aufweist. 

Jetzt schon steht fest: Die Kinder haben unglaublich viel Freude daran, sich kreativ zu betätigen und lassen sich intensiv auf diesen Prozess ein.

Werke aus Papier
Werke aus Papier
Paint: Stadt mit hochkantem See
Paint: Stadt mit hochkantem See
das Buch
das Buch
Paint: alleine Ballspielen
Paint: alleine Ballspielen
Paint: Umarmen
Paint: Umarmen

Große Gala Show des Sonnencircus am Samstag, dem 05.10.2019

Abschlussvorstellung der Projektwoche 2019

der Sonnenschule Auf dem Bursten

in Zusammenarbeit mit dem Kölner Spielecircus

Eine aufregende Woche liegt hinter den Kindern, Eltern und Lehrkräften der Sonnenschule Auf dem Bursten: Der Kölner Spielezirkus war zu Gast um mit der Schule eine Zirkusvorstellung zu erarbeiten.

Am Donnerstag, den 26. September ging es am Nachmittag los mit einer Fortbildung für die Zirkuslehrer, also allen Lehrerinnen und Lehrer der Sonnenschule sowie tatkräftigen Eltern und Großeltern der Schülerschaft. Mit großem Spaß an der Freud‘ wurde das geübt, was in der folgenden Woche mit den Kindern als Zirkusnummer einstudiert werden sollte. Akrobatik mit Leitern, Tonnen oder als Menschen-Pyramiden, Jonglage mit Tüchern, Bällen oder Ringen sowie Showtanz standen auf dem Stundenplan.

So konnte am Montag, dem 30. September die Projektwoche gut vorbereitet starten. Sie erwies sich als quirlige und aufregende Zeit für alle: Es gab keinen Unterricht im Klassenverband mehr, sondern Erst- bis Viertklässler fanden sich bunt gemischt in den von ihnen gewählten Zirkusnummern wieder. Hier zeigten die Kinder, was in ihnen steckt: Mut; Geschicklichkeit und vor allem Teamgeist! So gelangen ganz wunderbare Zirkusnummern, die mit Hilfe von Miriam und Victor vom Kölner Spielezirkus zu einer glanzvollen Galavorstellung verknüpft wurden.

Am 5. September war es soweit: Der Realschule gilt ein ganz dickes Dankeschön: Sie stellte Foyer und Aula zur Verfügung. Eltern brachten selbstgebackene Köstlichkeiten zur Cafeteria im Foyer, die dort von Eltern an die Zuschauer und Akteure verkauft wurden. Die Einnahmen der Cafeteria sowie der Eintrittskarten für die Vorstellungen kommen dem Förderverein der Sonnenschule zu Gute.

Nach der Stärkung ging es dann los. In zwei Vorstellungen zeigten die Kinder ihr Können in einer jeweils sehr gut gefüllten Aula. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, was die Zirkuslehrer und Kinder in einer Woche auf die Beine brachten: Sie belohnten die tollen Leistungen der Kinder als Jongleure, Clowns, und Akrobaten  mit kräftigem Applaus. Die jungen Artisten strahlten!

Ganz herzlich bedanke ich mich bei den Fördervereinen der GGS und KGS Bergneustadts, die im letzten Schuljahr durch ihre Finanzierung die Projektwoche überhaupt erst ermöglichten. Der neu gegründete Förderverein der Sonnenschule übernimmt ab diesem Schuljahr die Aufgabe der finanziellen Unterstützung. Auch hier bedanke ich mich sehr für den bereits geleisteten Einsatz für die Projektwoche!

Mein besonderer Dank für diese sehr gelungene Woche gilt den Mitarbeitern des Spielecircus, den hoch engagierten Eltern, die sich in der Trainingswoche sehr viel Zeit für die Kinder nahmen, den Eltern, die mit viel Arbeit selbstständig die Cafeteria organisierten und den vielen Eltern, die die Cafeteria mit Kuchen und Herzhaftem versorgten. Last not least bedanke ich mich sehr bei den Kolleginnen und Kollegen, die gemeinsam mit den Eltern fabelhafte Arbeit leisteten!

 

Gabriele von Blücher,

Schulleiterin der

Sonnenschule Auf dem Bursten

 


Tag 4 mit dem Kölner Spielecircus


Tag 3 mit dem Kölner Spielecircus

Tag 2 mit dem Kölner Spielecircus

Tag 1 mit dem Kölner Spielecircus

2bk und 3bk besuchen das Schloss Homburg

"Vom Korn zum Brot" und "die Kraft des Wassers" hießen die heutigen Themen, die die Kinder der Klassen 2bk und 3bk heute hautnah erleben durften.

mehr lesen

Die Klasse 1c hat im Sachunterricht das Sortieren von Müll gelernt.

Bobby, unser Biber,  brachte von seinem Picknick aus dem Wald ganz viel Müll mit. Die Kinder der 1c waren sich einig. Das geht gar nicht! Müll gehört in die richtigen Mülleimer. Die hergestellten Plakate helfen uns jetzt immer, wenn wir einmal wieder unsicher werden, in welchen farbigen Mülleimer etwas gehört. Wir können nachschauen. 😀

mehr lesen

Die 4er besuchen das Wüllenwebergymnasium

Die vierten Klassen der Sonnenschule haben sich am Freitag auf den Weg zum Wüllenwebergymnasium gemacht. Dort angekommen, wurden sie von den Oberstufenschülern des WWG empfangen. Diese hatten mit ihren Lehrern den MINT- Tag für die Grundschüler vorbereitet. In Kleingruppen wurde in den Bereichen Mathematik, Informatik, Biologie, Chemie und Physik geforscht und gearbeitet. Vielen Dank ans WWG für die tollen Einblicke und die gute Organisation!


Radfahrtraining der Klasse 4bk

Die 2bk besichtigt die Mülldeponie :metabolon des Bergischen Abfallwirtschaftsverbands

Klassenfahrt der 4a nach Olpe am Biggesee vom 4.-9. September 2019


mehr lesen

Die Klassen 1a, 1bk und 1c haben zusammen auf dem Spielplatz gespielt.

DSV- Mobil zu Gast an der Sonnenschule- alle Kinder ab auf die Inliner!

Nisas Küken zu Besuch in der 2bk!

Einschulungsfeier