· 

Drei digitale Spatzen

Wir haben heute ein Projekt umgesetzt, das allen Beteiligten große Freude bereitet hat und unsere Unterrichtsreihe zum Thema „produktions- und handlungsorientierter Umgang mit Lyrik in der Grundschule“ abschließt: Die Kinder der 4a haben das Gedicht „Die drei Spatzen“ von Christian Morgenstern in selbst gewählten Gruppen in stop-motion-Filme übertragen. Deutschunterricht trifft dabei auf Kunst und Medienerziehung. 

Für unser Projekt haben die Kinder zunächst ausgetüftelt, wie der Film aufgebaut sein soll, dann die benötigten Kulissen und Requisiten gebastelt und anschließend ihr Werk mit Hilfe einer geeigneten App („stop motion“) und einem Tablet umgesetzt. 

Dabei zeigte sich sehr eindrücklich, wie aufwändig der Prozess der Filmerstellung ist. 

Da in einem zweiten Schritt der Film vertont werden soll, mussten die Kinder sehr gut darauf achten, dass die einzelnen Abschnitte des Filmes in der Länge zu den später einzusprechenen Strophen des Gedichtes passen. Gar nicht so einfach!

Fast alle Gruppen haben heute nach intensiver und konzentrierter Arbeit ihr Filmmaterial fertig gestellt, sodass die Kinder morgen die Gedichte einsprechen und synchronisieren können.

Natürlich werden die fertigen Meisterwerke auf unserer Home

page gezeigt! ☺️